U14: „Wieder etwas gelernt“ – 41:62 gegen Wolnzach!

Samstag Nachmittag fand die lang ersehnte Heimpremiere für die U14 des Ackermannbogen statt. Die eigene Halle voll mit Freunden und Familie, ein großartig organisierter Kiosk, leicht steigende Anspannung – Gametime!
Die U14 startete deutlich wacher als in den letzten Wochen in ihre Heimpremiere und konnte den ungeschlagenen Favoriten aus Wolnzach im ersten Viertel durchaus die Stirn bieten. Engagierte Verteidigung und ein großer Wille in Richtung Korb sorgten dafür, dass man sich nach zehn Minuten lediglich mit fünf Punkten im Rückstand sah. Auch der zweite Spielabschnitt wurde offen gehalten, weil man sich immer wieder mit Einsatz und Wille im Spiel hielt. Wenngleich das Wurfglück an diesem Tag bei keiner der beiden Mannschaften zu finden war, konnte durch eine beherzte Verteidigungsleistung der Anschluss gehalten werden. Der Halbzeitstand von 23:29 lud zum Traum vom Heimsieg ein. Leider platzte dieser im 3.Viertel mit einem lauten Knall. Unkonzentrierte Angriffe, die nicht selten in Turnovern oder überhasteten Abschlüssen endeten und immer größere Lücken in der Defense machten es Wolnzach sehr leicht sich entscheidend absetzen zu können. Leider gelang es den Jungs nicht mehr den Kampf aufrecht zu erhalten und so sah man sich am Ende des dritten Abschnittes mit 28:45 in Rückstand. Im Schlussviertel fingen sich die jungen Ackermänner wieder und konnten sich Mal um Mal den Weg zum gegnerischen Korb erarbeiten. Das Aufbäumen in der Offensive bezahlte man mit schwindender Kraft in der Verteidigung. Dennoch konnte man mit 13:16 das letzte Viertel nochmal offen gestalten und beschloss das erste Heimspiel somit mit einer 41:62-Niederlage. Eine über drei Viertel sehr ordentliche Leistung gegen einen starken Gegner, die deutlich zu verfolgenden Fortschritte und die dazugewonnene Erfahrung stimmen aber doch sehr positiv.
Kommende Woche findet dann bereits das Rückspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Poing statt. Hier gilt es, sich deutlich besser zu verkaufen, als beim Hinspiel, das man 69:31 verlor. Eine weitere intensive Trainingswoche steht bevor. Doch bei diesen Fortschritten und dieser Mannschaft wird der Spaß keinesfalls zu kurz kommen!
Für die U14 spielten:
Kai, Luca, Vinzenz, Phelan, Leonard, Maxime, Simon, Paul und Thomas

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =